Torreicher Hinrundenabschluss in Spandau

Kaum zurück aus Frankfurt stand heute der Abschluss der Verbandsliga-Hinrunde auf dem Plan. Zu später Stunde um 19 Uhr mussten unsere C-Füxxe in Spandau antreten.

Natürlich stand auch hier von Beginn an fest, wer die Halle als Sieger verlassen wird. Wir legten auch gleich gut los und gingen schnell 2:0 in Führung. Dann kamen (warum auch immer) wieder altbekannte Leichtfertigkeiten in der Abwehrbewegung ins Spiel, so dass Spandau auf 3:4 und 4:5 aufschließen konnte. Abwehrspiel dürfte also erneut intensiver auf dem Trainingsplan stehen. Trotz der mäßigen Leistung in der Deckung konnten wir über 11:5 und 20:9 bis zur Halbzeit auf 23:10 davon ziehen. Hier kam unser schnelles Offensivspiel deutlich zum Tragen. Allerdings, wie schon angemerkt, 10 Gegentore  in der 1.Halbzeit waren gegen die Spandauer doch etwas arg viel.

In der 2.Halbzeit wurden dann wieder spezielle Aufgaben verteilt. Bekannt aus dem Pokalspiel von letzter Woche durfte also in der Offensive erneut weder erste noch zweite Welle gespielt werden und in der Deckung wurde nur mit fünf Spielerinnen gespielt. Diese Aufgabe gelang im Vergleich zu letzter Woche schon wesentlich besser und am Spielende stand dann trotzdem ein deutliches 40:19 auf der Anzeigentafel.

Am Wochenende steigt dann unser Weihnachts-Einladungsturnier (mehr dazu hier in Kürze), bei dem solche Ergebnisse vermutlich nicht zu finden sein werden, haben wir doch ein wirklich namhaftes Teilnehmerfeld dabei.

Bleibt abschließend festzuhalten, dass unsere Füxxe die Hinrunde verlustpunktfrei mit 7 Siegen und einer Tordifferenz von +146 (!) abgeschlossen haben und somit auf dem ersten Tabellenplatz in die kurze Punktspielpause gehen.

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Hinserie!

Aufstellung Füxxe gegen Spandau:

Annabell, Sofa; Julchen (7), Toni (5), Nessa (4), Mini (5), Franzi, Linea (7), MC (1), Lena (2), Soso (4), Johnny (4), Elin (1)

Eine Anmerkung zum Turnier in Frankfurt ist mir noch wichtig:

Als beste Spielerin unseres Teams wurde nicht nur Linea ausgezeichnet. Auch Julchen erhielt diese Auszeichnung, denn beide spielten ein tolles Turnier und beide hatten sich die Auszeichnung redlich verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.