wC Abwehr steht, Angriff kam später

Im zweiten Rückrundenspiel der C-Verbandsliga sind wir heute zu unserem „ewigen Konkurrenten“, dem BSV 92, nach Wilmersdorf gefahren. Viele Mädels kennen sich schon lange und spielen auch gemeinsam in der Auswahl des HV Berlin. Also ein Spiel in dem natürlich viele Emotionen zu erwarten waren.
Nicht allein dieser Aspekt bescherte den Zuschauern in der ziemlich engen Halle ein äußerst merkwürdiges Spiel.
Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung auflaufen. Mehrere kranke oder verletzte Spielerinnen sorgten dafür, dass die Spielerbänke doch recht karg besetzt waren.
Der Halbzeitstand (10:9 für unseren Gegner) lässt die Füxxe-Kenner natürlich aufhorchen und überlegen, was denn da alles nicht gepasst hat. Anders als sonst sind wir mit einer recht guten und konsequenten Deckung gestartet. Das Offensivspiel wollte aber nicht so recht funktionieren. Wie es immer so ist, zwei bis drei misslungene Aktionen zu Beginn erschweren das Spiel doch ungemein und weitere Fehler stellen sich ein. Allerdings spielte das heute zum Glück nicht die große Rolle, denn die Abwehr machte einen guten Job, so dass wir immer in Schlagdistanz blieben.

 

Nach dem Seitenwechsel stand plötzlich eine Truppe auf der Platte, die zielstrebig ihr altbekanntes Offensivspiel umsetzte. Den BSV-Mädels fiel als Antwort darauf nicht mehr viel ein. Ein ums andere Mal liefen sie sich in unserer Deckung fest und den schnellen Gegenstößen konnten sie nicht mehr folgen. Aus einem 12:12 wurde plötzlich ein 13:25. Auch wurden in dieser Phase sogar Schrittfehler und andere TRF des BSV durch den Schiri geahndet (trotz gleichem Aktionsradius). Man dachte sich so: „Aha, sie kann es doch! Warum nicht gleich so?“
Das Spiel war längste entschieden und zum Ende stand ein 30:15 Erfolg auf der Anzeigentafel. So schlecht die 9 Tore der ersten Halbzeit waren, so gut waren die 21 in der zweiten, denn der BSV ist ja nun nicht gerade „Laufkundschaft“. Und lediglich 15 Gegentore gegen den BSV sind aller Ehren wert.

Aufstellung Füxxe:

Sofa, Annabell; Toni (3), Nessa (1), Mini (2), Franzi (6), Linea (5), Lena, Soso (7), Betty (4), Johnny (2),

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.