wC 28:0 Punkte

Nachdem bereits am vergangenen
Wochenende die Meisterschaft im direkten Vergleich mit unserem ärgsten Verfolger, dem TSV Rudow gesichert werden konnte, stand heute unser letztens Punktspiel der Saison gegen den VfV Spandau auf dem Plan.

Auch heute hatten wir leider wieder einige Ausfälle zu beklagen. Trotzdem stand alles andere als ein Sieg nicht zur Debatte, denn wir wollten natürlich die Saison verlustpunktfrei beenden.

Entsprechend engagiert begannen wir das Spiel und konnten schnell über ein 8:0 auf 15:2 davon ziehen. Durch unser schnelles Umschaltspiel ließen wir den Spandauer Mädels nicht den Hauch einer Chance. Dazu noch eine kompakte Deckung, die immer wieder unlösbare Probleme bei unseren Gästen hervorrief. So stand es dann zur Halbzeit 23:6.
Ein ähnliches Bild auch in der 2.Halbzeit. Allerdings ließ nun die Konzentration doch ein wenig nach, so dass wir einerseits nicht mehr so konsequent im Angriff agierten und in der Deckung dem Gegner mehr Raum gaben, welches sich in mehreren Gegentoren widerspiegelte. Aber wer soll es den Mädels bei einem derart ungefährdeten Spiel auch verdenken, dass in der einen oder anderen Situation die Leistung nicht mehr 100 %ig abgerufen wird.

Um es kurz zu machen, wir haben das Spiel deutlich mit 46:16 gewonnen. Es konnten auch heute wieder alle Mädels ausreichend spielen und wir konnten weitere positionsbezogene Alternativen testen.

Nach Spielschluss fand dann die Meisterschaftsehrung durch den HV Berlin statt, ein Moment, der sicher viele Mädels noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Nun heißt es, bis Ostern mit zwei Spielen in der B-Landesliga den Rhythmus halbwegs aufrecht zu erhalten, denn nach den Osterferien geht es nochmal richtig zur Sache. Mehrere Leistungsturniere mit hochklassigen Gegnern, dazu das Berliner Pokalfinale gegen unseren stärksten Konkurrenten in Berlin (TSV Rudow), also jede Menge anspruchsvolle Spiele, in denen wir zeigen müssen, auf welchem Leistungsstand wir uns befinden.

Aufstellung Füxxe gegen den VfV Spandau:

Sofa, Annabell, Marie; Nessa (5), Mini (9), Franzi (9), Linea (6), Lena (2), Soso (7), Amy, Betty (3), Isa (3), Johnny (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.